Das überlegene AHA (Alpha-Hydroxysäure)

18.06.2021 12:58

Mittlerweile wissen die meisten Menschen, dass sie einen anständigen Reiniger, ein zuverlässiges Serum und eine feuchtigkeitsspendende Feuchtigkeitscreme brauchen, um ihre Beauty-Routine auf den richtigen Weg zu bringen. Aber es gibt immer noch Menschen, die die Vorteile eines chemischen Peelings wie einer AHA (Alpha-Hydroxysäure) nicht kennen. Physikalische Peelings wie eine Gesichtsbürste oder diese schädlichen Mikroperlen schälen abgestorbene Haut ab und zerkratzen möglicherweise die Oberfläche. AHAs helfen, abgestorbene Zellen sanft abzuschälen, um eine neue, strahlende Schicht freizulegen. Gleichzeitig spenden sie Feuchtigkeit, indem sie den Hautzellen signalisieren, ihre Hyaluronsäureablagerung zu erhöhen, wodurch die Haut von innen heraus mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Wasserlösliche organische Säuren, die aus Früchten oder anderen Nahrungsmitteln gewonnen werden, wie Glykol-, Milch- und Zitrussäure, gehören zu den beliebtesten AHAs. Neue Forschungsergebnisse legen jedoch nahe, dass Milchsäure die überlegene AHA-Wahl ist, da sie der natürliche Zellsignalgeber des menschlichen Körpers ist, der Feuchtigkeit spendet. Milchsäure wird aus der in der Milch enthaltenen Laktose gewonnen und ist eine der sanfteren Säuren, die gleichzeitig die meiste Feuchtigkeit spendet, was sie zur ersten Wahl für Menschen mit empfindlicher oder alternder Haut macht.

Die Zellerneuerung verlangsamt sich mit zunehmendem Alter und hinterlässt stumpfe, raue Haut, die uns älter aussehen lässt. Milchsäure hilft, den Zellwachstumsprozess zu beschleunigen und gleichzeitig die Hyaluronsäure zu erhöhen, was die Haut dicker und praller erscheinen lässt und sie mit natürlicher Feuchtigkeit versorgt. Dies wiederum hilft, feine Linien und Fältchen aufzufüllen. Die Exfoliation hilft bei Hyperpigmentierung, da Milchsäure die Bindungen auflöst, die abgestorbene Hautzellen zusammenhalten, so dass diese abgebaut werden können und die Haut wieder jugendlicher aussieht.

Die Wissenschaftler hinter Priori fanden in ihren Studien heraus, dass die Erhöhung des pH-Wertes der Milchsäure einen großen Einfluss auf die Empfindlichkeit und Reizung der Haut hat. Wenn AHA-Produkte bei einem pH-Wert von 3,5 oder höher formuliert sind, verursachen sie kaum Hautirritationen. Indem wir den pH-Wert in unseren Produkten auf mindestens 3,8 erhöhen, können wir höhere Konzentrationen von AHA liefern und so die größten Vorteile erzielen. Unsere LCA-Komplex-Linie bietet eine gepufferte Konzentration von Milchsäure, gemischt mit den Vitaminen A, C, E und Pro A (wir nennen diese Mischung die Multi-Functional Antioxidant Sequence, oder MFAS). Die Kombination der Milchsäure mit den MFAS führt zu einer normalisierten Hautfunktion, mit Schwerpunkt auf Hydratation und erhöhter Zellumsatzgeschwindigkeit. Diese Mischung wird auch zeitlich freigesetzt und schützt zusätzlich vor oxidativem Stress, der durch freie Radikale verursacht wird, was sie zu einem wirklich anpassungsfähigen Komplex macht.

Wir wissen, dass das alles ein bisschen einschüchternd wirkt, aber denken Sie daran: Der beste Weg, ein AHA wie Milchsäure in Ihre Hautpflegeroutine einzubauen, ist, mit kleinen Konzentrationen zu beginnen und sich hochzuarbeiten. Ein großartiges Produkt für den Anfang ist unser LCA fx140 Barrier Restore Complex mit einer Konzentration von nur 2 %, das Sie sicher als tägliche Feuchtigkeitspflege verwenden können.

Profi-Tipp: Gerade jetzt, wo wir uns den heißesten Monaten nähern, sollten Sie nach der Anwendung von Produkten mit Milchsäure unbedingt Sonnenschutz verwenden, da die Haut dadurch anfälliger für Sonnenschäden wird. Während AHA Schäden durch UV-Strahlen repariert, riskieren Sie, die Vorteile aufzuheben, indem Sie weitere Schäden verursachen, wenn die Haut ungeschützt bleibt.

Verpassen Sie keine Sonderaktionen mehr!

Sie erhalten 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren. Bleiben Sie up-to-date!